check-circle Created with Sketch.

Mehrere Menschen stehen um ein Landschaftsmodell in einer Glasvitrine.

Öffentliche Führungen

Öffentliche Führungen finden an Sonn- und Feiertagen statt. Um 13.30 Uhr lädt die Führung „Latein für alle“ in die Sonderausstellung „Latein. Tot oder lebendig!?“ ein und um 15 Uhr bietet ein geführter Rundgang durch die Klosteranlage Einblicke in die historische Klausur.

An den im Veranstaltungskalender ausgewiesenen Thementagen gehen Sonderführungen unter ausgewählten inhaltlichen Gesichtspunkten durch die Klosteranlage oder die Dauerausstellung.

Die Anmeldung für eine öffentliche Führung ist am jeweiligen Veranstaltungstag vor Ort möglich.

Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro pro Erwachsenem zuzüglich Eintritt.

Geschichte geht ins Ohr

Audioguide durch die Klausur

Besucherinnen und Besucher der Stiftung Kloster Dalheim können auch mit einem unterhaltsamen Audioguide in die Geschichte eintauchen. Mit Witz und leicht verständlich führt der Guide durch die Räume des ehemaligen Klosters und ist für Einzelbesucher und besonders für Familien mit Kindern ab zehn Jahren geeignet.

Vom Vorratskeller bis zur Kirche – an 15 gekennzeichneten Stationen in der historischen Klausur erfahren die Museumsgäste, wie die Augustiner-Chorherren in Dalheim lebten. Der etwa einstündige Rundgang berichtet über den streng geregelten Alltag im Kloster, den Einfallsreichtum der Mönche in der Fastenzeit und wo man auf dem Weg zum Morgengebet besser den Kopf einzog.

Die Audiogeräte können im Foyer des Museums entliehen werden. Während der Corona-Krise ist der Audioguide kostenlos.

Kosten (außerhalb der Corona-Pandemie): Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro

Der Audioguide entstand im Rahmen des Projektes „Storytelling – Wertschöpfung durch Kultur“ (Projektträger: OWL GmbH/Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus), gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Land Nordrhein-Westfalen.

Drei Jugendliche hören sich den Audioguide in der Klausur an.