check-circle Created with Sketch.

Unter den zahlreichen Exponaten zeigt die Ausstellung auch Fragmente einer 1.600 Jahren alten Vulgata Version. (Foto: St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 1395, p. 51-54)

Aktuelle Sonderausstellungen

Latein. Tot oder lebendig!?

13. Mai 2022 bis 8. Januar 2023

Totgesagte leben länger: Dass die Sprache Latein heute noch längst nicht am Ende ist, zeigt die große Sonderausstellung der Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur. Ab dem 13. Mai 2022 blickt die Schau auf die bewegte Geschichte einer vermeintlich toten Sprache und fragt nach ihrer heutigen Relevanz.

Zur aktuellen Sonderausstellung

Eine Büste von Marcus Tullius Cicero, die eine blaue Mütze trägt mit dem Spruch "Cui bono".

Dauerausstellung

Blick in den zwei Flügel des Kreuzganges. Foto: Andreas Lechtape, Münster

Das Herzstück des Klosters: Elf Räume aus dem Klosteralltag der Dalheimer Chorherren

Zur historischen Klausur

Einige Besucher schauen sich Exponate in der Dauerausstellung an. Foto: Ansgar Hoffmann, www.hoffmannfoto.de

Eingetreten! 1.700 Jahre Klostergeschichte von den spätantiken Wüstenvätern bis in die Gegenwart

Zur Dauerausstellung

Getreidesortiermaschine aus der Zeit als Gutshof.

Umnutzung und Neubeginn: Die Verstaatlichung von Klosteranlagen 1803

Zur Dauerausstellung „Säkularisation“

In der ehemalgen Raucherkammer führt ein Stahlband mit Exponaten durch die Geschichte Dalheims. (Foto: KnaufKassel, Fuldabrück)

Einzigartig und doch beispielhaft: das Schicksal des Klosters Dalheim

Zur Dalheimer Geschichte

Vor einem kleinen Häuschen aus hellem Bruchstein blühen wilde Blumen. Die Morgensonne strahlt.

Lebendige Vielfalt: 7,5 Hektar Klostergelände mit blühenden Pflanzen und historischen Werkstätten

Zu den Gärten und zum Wirtschaftshof